Wälderschätze - einmalige Seltenheiten aus dem Schwarzwald

27.11.2017

Him­mel und Erde

Him­mel und Erde

"Wach­sen heißt sich der Wei­te des Him­mels öff­nen

Und zugleich in das Dunk­le der Erde wur­zeln"

- M Hei­deg­ger

Wir wer­den öfter gefragt woher wir die Kraft neh­men so viel durch unse­rer Hän­de Arbeit ent­ste­hen zu las­sen und war­um es uns immer wie­der wei­ter­zieht, wenn eine Ört­lich­keit gera­de erst zu unse­rem eige­nen gewor­den ist.

 

Die Ant­wort ist eigent­lich ein­fach: Wir tun, was wir gut kön­nen und was uns Freu­de macht. Lebens­räu­me drin­nen wie drau­ßen zu gestal­ten ist für uns pure Lust am Dasein. Eine Mög­lich­keit unse­re Per­sön­lich­kei­ten ding­lich, bezie­hungs­wei­se pflanz­lich zum Aus­druck zu brin­gen. Oder anders aus­ge­drückt: Wir ver­su­chen jeweils ein Stück­chen Him­mel auf die Erde zu holen.