Wälderschätze - einmalige Seltenheiten aus dem Schwarzwald

27.11.2017

Nord­see

Nord­see

 

 

Mein Mann und ich kom­men bei­de aus Baden-Würt­tem­berg und wir haben bis 2011 im ber­gi­gen Hoch­schwarz­wald auf 950 Meter Höhe gewohnt. Was treibt einen an, die reiz­vol­le Land­schaft rund um Frei­burg zu ver­las­sen? Was, ein­tau­send Kilo­me­ter wei­ter nörd­lich auf der nord­frie­si­schen Insel Pell­worm ganz neu anzu­fan­gen und mit­ten im Wat­ten­meer einen 250 Jah­re alten Reet­dach­hof zu kau­fen und einen Besu­cher­gar­ten anle­gen zu wol­len? Mit der Sehn­sucht nach einem para­die­si­schen Gar­ten und der Freu­de etwas zu gestal­ten hat so eine Ent­schei­dung zu tun. Soviel ist gewiss.

 

Einer Vor­stel­lung Aus­druck ver­lei­hen, die eige­nen Augen und das per­sön­li­che Pro­por­ti­ons­emp­fin­den als Richt­schnur zu neh­men ist für uns eine sehr reiz­vol­le Ange­le­gen­heit. Der Gedan­ke zusam­men unse­re Lebens- und Arbeits­zeit zu ver­brin­gen war letzt­lich die trei­ben­de Kraft tat­säch­lich einen Neu­be­ginn auf dem Clau­sen­hof in Angriff zu neh­men.

 

Der Clau­sen­hof hat eine ein­ma­li­ge Lage auf der Insel. Durch die unmit­tel­ba­re Nähe zum Natur­schutz­ge­biet Wald­hu­sen­tief kann man der Natur und ins­be­son­de­re der Vogel­welt ganz nahe sein. Der Clau­sen­hof steht erhöht auf einer Ein­zel­warft. Die­ser klei­ne Höhen­un­ter­schied einer Warft­la­ge eröff­net wun­der­ba­re Rund­um­bli­cke. Der his­to­ri­sche Hof ber­her­bergt neben der Eig­ner­woh­nung noch fünf geräu­mi­ge Feri­en­woh­nun­gen. Die­se haben wir nach und nach alle reno­viert und ihnen somit neu­es Leben ein­ge­haucht. Auch den Gar­ten haben wir in gro­ßen Tei­len neu ange­legt. Gär­ten sind star­ker Wand­lung unter­wor­fen. Sie sind stets Aus­druck der Men­schen, die mit ihnen leben und in ihnen wir­ken.

 

Seit April 2017 füh­ren wir den Clau­sen­hof gemein­sam mit Anke und Mar­kus. Nach fast sechs Jah­ren Insel­da­sein hat es uns wie­der zurück in die alte Hei­mat gezo­gen.

 

Nähe­res unter www​.clau​sen​hof​.de.